”Mein Arzt hat keine große Diagnostik gemacht, sondern mir gleich ein Mittel aufgeschrieben”

Das kann passieren, wenn es sich um Bagatellbeschwerden handelt. Dazu zählen Husten, Schnupfen, Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen und ähnliches. Hier liegt in über 98% der Fälle ein einfacher Virusinfekt als Ursache vor, und in diesen Fällen ist es gerechtfertigt, erst einmal nach einer durchgeführten körperlichen Untersuchung ein paar Tage diesen Infekt zu behandeln. Die körperliche Untersuchung dient dazu, Bedrohliches auszuschließen, und aufgrund seiner Erfahrung wird Ihr Arzt hier schnell erkennen, ob eine akute Gefahr droht.

 

Wenn dann die Beschwerden nicht gebessert sind, oder trotz Therapie schlimmer werden, sollten Sie als Patient unbedingt den Hausarzt wieder aufsuchen, denn das ist dann für ihn das Zeichen, dass weitere Diagnostik erforderlich ist. Ihr Arzt wird dies dann auch durchführen.

Beispiel: Durchfall ist meist ein Zeichen für eine Magen-Darm-Infektion, in selteneren Fällen aber auch für eine Dickdarmentzündung (oder etwas anderes). Möchten Sie bei jedem banalen Infekt gleich eine Darmspiegelung bekommen? Doch wohl nicht! Und ein Infekt ist nach ein paar Tagen vorbei – die Darmentzündung nicht.