Links

zu informativen Videos

 

Das im Moment wichtigste Video finden Sie hier:

https://kenfm.de/reiner-fuellmich/

Dr. Reiner Füllmich ist zugelassener Rechtsanwalt in Deutschland und in den USA (Kalifornien) Er war an großen Straf- und Schadensersatzprozessen in den USA, z. B. gegen VW, die Deutsche Bank und andere Großkonzerne erfolgreich beteiligt.

In diesem zweistündigen Interview bei KenFM erklärt er unter anderem,

  • warum es keine Pandemie in Deutschland gibt, sondern lediglich eine Test-Pandemie,
  • warum der PCR-Test keine Infektionen nachweisen kann,
  • dass der Virologe Drosten nach deutschem Recht gar keinen Doktortitel und schon gar nicht den Titel Professor tragen darf
  • es einen besseren und genaueren PCR-Test aus China gibt, der aber nie zugelassen wurde
  • warum er in Kürze in den USA in einer Sammelklage (class action) Strafanzeige wegen Betrugs gegen Drosten, Wieler (RKI) und alle Firmen stellen wird, die den PCR-Test herstellen und verkaufen, und Schadensersatz in Milliardenhöhe fordern wird.

Das dafür nötige Wissen und die Beweise für seine Klage hat er unter anderem im Corona-Ausschuss durch Befragen vieler Zeugen erworben.

 

https://www.youtube.com/watch?v=_RAkKXdGOuY

Rechtsanwalt Ralf Ludwig im Gespräch mit Frank Hannig, wie man Gesetze richtig anwendet.

Inhalt:

Masken: In vielen Bundesländern reicht eine Glaubhaftmachung, das das Tragen einer Maske die eigene Gesundheit schädigt oder schädigen kann. eine Glaubhaftmachung kann ein Beweismittel, Zeugen, aber auch eine eidesstattliche Versicherung sind. Ein ärztliches Attest ist nicht zwingend erforderlich. Der Verfassungsgerichtshof Berlin Brandenburg hat deutlich gemacht, dass niemand seine Gesundheit schädigen muss! Wenn eine Maske individuell als gesundheitlich belastend empfunden wird, muss man sie nicht tragen. Man kann sich da auf dieses Urteil berufen, womit dann der Vorwurf des Vorsatzes entfällt, man kann also nicht bestraft werden. Ein eventuell vorliegendes Attest muss nicht vorgezeigt werden, dies ist erst vor Gericht notwendig. Atteste werden von der Polizei oft auch einfach beschlagnahmt.

Gerät man in Kontakt mit Ordnungsbehörden oder der Polizei, ist es absolut zu empfehlen, ruhig zu bleiben. Die Behörden machen nur ihre Pflicht. sie dürfen die Personalien aufnehmen und dann eine Anzeige schreiben. Wichtig ist: keine Diskussionen, da redet man sich eher um Kopf und Kragen. Also aussage verweigern, schweigen, lediglich die Personalien angeben bzw. den Ausweis vorzeigen, aber keine angaben zum Sachverhalt machen.

Kommt es zu einem Bußgeldbescheid, Rechtsmittel einlegen, dann einen Anwalt aufsuchen. Günstig ist immer, wenn man eine Rechtsschutzversicherung hat. Wichtig ist, dass man möglichst immer Zeugen des Vorfalls hat. Geht man in ein Geschäft ohne Maske, besteht dort Hausrecht. Der Betreiber kann einen anweisen, das Geschäft sofort zu verlassen. Das sollte man tun, um sich nicht eines Hausfriedensbruchs schuldig zu machen. Dann ggf. durch Zeugen den Betreiber namentlich festhalten, um eventuell später eine Anzeige wegen Nötigung machen zu können, wenn sich der Hausverweis als unrechtsmäßig herausstellt.

Bei einem Bußgeld oder einem Hausfriedensbruch gelten die strafrechtlichen Regeln: Unschuldsvermutung, man muss sich nicht belasten, kann schweigen oder sogar lügen.

 

https://www.youtube.com/watch?v=yrxoE4nI-2Q

Der Jurist Dr. Justus Hoffmann zum Thema Quarantäne, Maske und PCR-Test

Inhalt:

1) Das Gesundheitsamt darf eine Quarantäne aussprechen, diese ist aber nicht rechtsverbindlich, sondern beruht auf der Freiwilligkeit der Betroffenen. Verstößt man dagegen, wird zwar ein Bußgeldbescheid erstellt, gegen den man aber juristisch vorgehen kann. Dann kommt das ganze vor einen Richter.

Eine freiheitsentziehende Maßnahme darf gemäß Grundgesetz nur von einem Richter ausgesprochen werden, und dazu muss der Betroffene vorher persönlich vom Richter gehört werden! Bis dieser bürokratische Aufwand erledigt ist, ist die Quarantänezeit längst vorbei. Nach Meinung des Juristen wird es daher in der Regel zu einer Einstellung des Verfahrens kommen.

2) Es besteht eine Auskunftspflicht gegenüber dem Gesundheitsamt, aber nur über akute Erkrankungen. Aufgrund der Unverletzlichkeit der Wohnung gemäß Grundgesetz sieht der Jurist eine zweimal tägliche Kontrolle durch das Gesundheitsamt als unzulässig an, insbesondere, wenn diese die Wohnung betreten wollen. Kinder dürfen vom Gesundheitsamt überhaupt nicht befragt werden bzw. nur mit Erlaubnis der Eltern.

3) Ein Abstrich aus dem Nasenkanal oder dem Rachen ist ein invasiver Eingriff, der ohne richterlichen Beschluss nie gegen den Willen eines Betroffenen gemacht werden darf. Weder Kindergarten, noch Schule, Arbeitgeber oder Gesundheitsamt dürfen Zwang anwenden.

4) Die Weigerung, in der Schule eine Maske zu tragen, darf nicht zum dauerhaften Ausschluss vom Schulbetrieb führen. Das ist gesetzwidrig.

 

https://www.youtube.com/watch?v=sdNqAmCAHYg&feature=youtu.be

Ein Kurzbericht über die Demo in Leipzig am 7.11.2020. Sieht so eine Demo von Rechtsradikalen und Gewalttätigen aus? Wohl kaum. Weitere objektive und unbeeinflusste Berichte finden sie auch bei www.reitschuster.de.

 

https://www.youtube.com/watch?v=p_cMF_s-fzc&feature=youtu.be

Kary Mullis, der Erfinder des PCR-Test, für den er sogar den Nobelpreis bekam, äußert sich zum PCR-Test und sagt, dass dieser nicht geeignet ist und auch nicht dafür gemacht wurde, eine Infektion zu erkennen.

 

https://www.youtube.com/watch?v=CeQZDMuZIS8

kritischer Film über den PCR-Test

 

https://www.youtube.com/watch?v=meArNRzMiPw&feature=youtu.be

ein humorvolles Video zur Erklärung des PCR-Test für Nicht-Chemiker

 

https://www.youtube.com/watch?v=fUCYGi5Hsxw

Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot beim „Talk im Hangar 7“ Servus-TV

 

 

Etwas zum ersthaften Nachdenken

https://www.youtube.com/watch?v=V1Qd-FREvn0&feature=youtu.be

10 Fragen, die zum Nachdenken anregen sollen

 

Und zum Schmunzeln

https://youtu.be/giDttMU-k00

Eine Parodie auf das grandiose Lied „Bohemian Rhapsody“ der Gruppe Queen gesungen von US-Präsident Trump zu Corona

 

https://www.youtube.com/watch?v=M8cBaXL3QOI

Die Echse spielt die Coronakrise mit Enten nach

 

zu neutraler Berichterstattung, nicht beeinflusst durch politischen Druck

www.reitschuster.de

Boris Reitschuster leitete von 1999 bis 2015 das Büro des Nachrichtenmagazins „Focus“ in Moskau. Ende 2011 musste er nach massiven Drohungen Russland verlassen und leitete das Büro noch fast vier Jahre von Berlin aus. Der gebürtige Augsburger ist Autor mehrerer Bestseller, Übersetzer von Michail Gorbatschow und schrieb für zahlreiche Medien, etwa die Washington Post, den Guardian, die Frankfurter Allgemeine, die Wiener Zeitung und den Münchner Merkur. Er ist Moderator einer wöchentlichen politischen Talkshow im russischsprachigen deutschen Sender OstWest-TV und Dozent am Institut für internationale Politik und Wirtschaft Haus Rissen in Hamburg. Er lebt in Berlin und ist regelmäßig in Russland, der Ukraine und vielen anderen Staaten Osteuropas.

Reitschuster über sich selbst: "In 16 Jahren als Korrespondent in Moskau bin ich allergisch geworden gegen Ideologen, Sozialismus-Nostalgiker und Journalisten-Kollegen, die brav die Regierung loben und umso heftiger die Opposition kritisieren. Auf meiner Seite hier will ich einen Kontrast setzen zum „betreuten Informieren“. Danke für Ihr Interesse und Ihr Vertrauen. Ich sehe es als Auftrag."

Quelle: www.reitschuster.de

 

Der Fernsehsender Servus-TV:

Sonntags abends das Corona-Quartett: eine Talkshow, in der beide Seiten zu Wort kommen. Der Sender ist über Kabel und Satellit in weiten Teilen Deutschlands empfangbar.

Servus-TV ist einer der wenigen Fernsehsender, der unabhängige Berichterstattung liefert.

 

www.kenfm.de

KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt und damit im gesamten deutschsprachigen Raum „empfangen“ werden kann. Man findet dort neutrale und kritische Berichterstattung.

Das kritische Nachfragen gehört dabei ebenso wie das Zuhören zum Standardwerkzeug des investigativen Journalisten. So findet sich die grundlegende Definition der Arbeit von KenFM auch im berühmten Zitat des geistigen (Vor)Denkers und Autoren George Orwell wieder: „Journalismus heißt etwas zu drucken, von dem jemand will, dass es nicht gedruckt wird. Alles andere ist Public Relations.“

Quelle: https://kenfm.de/ueber-kenfm/

 

Downloads

Analysen, Grafiken zu Corona Deutschland

Wissenswertes für Schulleiter, Lehrer und Eltern zu Masken.

Offener Brief von Anwälten an die Bundesregierung

Gefährdung von Kindern durch Masken – eine Bewertung

Pressemitteilung der dim Tec Gmbh zur Gefahr von Masken