Die Leiden des Arztes

Leiden Ärzte? Manchmal ja, manchmal nein. Und wie immer jammern wir auf hohem Niveau, denn in vielen anderen Bereichen ist es noch schlechter.

Ist es denn wirklich schlecht? Jaaaaeeeiiiin, aber Jammern muss eben manchmal sein, zumindest in Deutschland ;-)

Ich schreibe hier immer mal wieder rein, was mir so im Arbeitsalltag auffällt, Positives wie Negatives. Manches hier ist ernst gemeint, manches eher mit Augenzwinkern. Machen Sie für sich einfach das Beste daraus!


 

Urlaub

Montag, den 18.3.2019

Jens Spahn, unser ach so (un)wissender Gesundheitsminister will es ja wissen: Ärzte arbeiten zu wenig. Darum hat er jetzt ein Gesetz erlassen, welches Ärzte verpflichtet, mindestens 25 Stunden pro Woche für Kassenpatienten anzubieten. Finde ich prima!

Was er aber nicht weiß: die meisten Ärzte, ich würde sogar sagen, fast alle, bieten mehr als 25 Stunden pro Woche Sprechstunde an. Wie soll ich sein Gesetz jetzt interpretieren? Soll ich meine 50-Stunden-Woche jetzt auf 25 reduzieren? Was werden dazu wohl meine Patienten sagen? Und ist das im Sinne der Patienten? Sicher nicht!

Was soll's, ich mache jetzt erstmal eine Woche Urlaub, soll heißen, ich bin in der Praxis nicht zu erreichen.

Und was mache ich in der Zeit? Ich werde meine Buchführung in Ordnung bringen, werde angestaute Korrespondenz erledigen, mir Dinge zur Verbesserung der Praxisabläufe überlegen.

Mache ich irgend etwas falsch?

 

 

Warum soll ich für andere Ärzte Blut abnehmen?

Mittwoch, den 6.3.2019

Was mich auch immer wieder ärgert, ist, wenn Patienten zu mir kommen mit dem Kommentar: "Herr Doktor, der Arzt (=Kardiologe, HNO-Arzt, Neurologe, Chirurg oder wer auch immer) hat gesagt, sie sollen bei mir ein großes Blutbild machen."

Da könnte ich jedesmal in das Holz meines Schreibtischs beißen.

 

Warum ist das so?

Dazu müssen Sie wissen, dass jeder Arzt ein sogenanntes Laborbudget hat. Was bedeutet das? Er darf für eine bestimmte Geldsumme Blutuntersuchungen und andere Laboruntersuchungen (z. B. Urin) pro Quartal durchführen. Hält sich der Arzt daran, ist alles gut. Hält er sich nicht daran, überschreitet er also die maximal zulässige Summe, bekommt er automatisch eine Strafe aufgebrummt, die bis zu 1000 Euro pro Quartal betragen kann.

Illegales

Dientag, der 5.3.2019

Manchmal geschehen Dinge in meiner Praxis, die bei mir ein ungläubiges Kopfschütteln hervorrufen. Ein Beispiel:

Kommt ein Patient in mein Zimmer: "Herr Doktor, ich will ehrlich sein. ich bin nicht krank. Aber mein Chef hat mir den Urlaub gestrichen, daher brauche ich jetzt eine Krankmeldung von Ihnen." Ich antworte: "Das tut mir leid, aber krank schreiben darf ich sie nur, wenn sie krank sind." - "Na gut, dann habe ich halt Bauchschmerzen."

In solchen Situationen fehlen mir echt die Worte. Liebe Patienten, glaubt ihr denn wirklich, ihr könntet mich in etwas Illegales hinein ziehen, oder mich zu einem Gesetzesverstoß drängen?

Sorry, aber so etwas mache ich nicht! Wer krank ist, bekommt natürlich einen Krankenschein. Wer aber eine arbeitsrechtliche Auseinandersetzung hat, soll dies bitte mit seinem Arbeitgeber klären, aber nicht unser Sozialsystem missbrauchen. Noch schlimmer ist es, wenn man versucht, den Arzt damit hinein zu ziehen.

Am schlimmsten finde ich aber, wenn Patienten vom Rechtsanwalt kommen mit dem Satz: "Mein Rechtsanwalt hat gesagt, ich soll mich von Ihnen krank schreiben lassen." Und ich dachte immer Rechtsanwälte sind dazu da, sich an Recht und Gesetz zu halten...

 

 

Wie programmiere ich eine Homepage?

Montag, der 4.3.2019

Okay, irgendwie muss dieser Blog ja einmal anfangen. Eigentlich will ich hier überwiegend aus dem Nähkästchen meiner ärztlichen Tätigkeit berichten. Aber dazu gehört ja eben auch, eine gute eigene Homepage zu besitzen.

Klar, ich könnte das alles bei einer Firma in Auftrag geben, aber das kostet ja viel Geld. Also selbst ist der Mann bzw. die Frau (in diesem Fall auch meine Frau)!

Mein Provider, die Firma Strato, wies mich anfang des Jahres darauf hin, dass meine bisherige Internetpräsenz programmtechnisch nicht mehr auf den aktuellen Stand sei und Sicherheitsmängel aufweise. Also musste eine Neuprogrammierung her.

Und dann geht es los... Nachdenken über Bits und Bytes, Erinnerung an früher mal gelernte Programmiersprachen... Mist, was man alles wieder vergessen hat.